Baiser mit exotischen Früchten und Kokos-Sahne

Für 6 Portionen
Zubereitungszeit ca. 2 3/4 Stunden
Wartezeit ca. 1 Stunde
Pro Stück ca. 880 kJ, 210 kcal. E 3 g, F 10 g, KH 26 g
Niveau: einfach

Downloads

Download Rezeptbild (Querformat) 304 dpi / jpeg /35 x 25 cm
Download Rezeptbild (Hochformat) 304 dpi / jpeg / 25 x 35 cm

Zutaten

  • 2 Eiweiß (Größe M) 
  • 2 TL Zitronensaft 
  • 100 g Zucker
  • 1 Baby-Ananas
  • 3 Kiwis
  • 5 Physalis
  • 2 Maracujas
  • 3 EL Kokosraspel
  • 100 g Weihenstephan Schlagrahm
  • 1 EL Kokossirup
  • Backpapier

Zubereitungszeit
2 3/4 Stunden
Wartezeit
1 Stunde
Kalorien
210 kcal.
Niveau
einfach

1. Eiweiß und Zitronensaft mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen. Zucker dabei einrieseln lassen. So lange schlagen, bis eine feste, weiße, glänzende Masse entsteht.

2. Je 3–4 EL Eischnee auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und zu 6 Körbchen formen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 100 °C/ Umluft: 75 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 2 Stunden backen. Aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter setzen, auskühlen lassen.

3. Ananas schälen, vierteln, holzigen Kern herausschneiden und Fruchtfleisch in dünne Scheiben schneiden. Kiwis schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Physalis putzen, waschen und vierteln. Maracujas halbieren und Fruchtfleisch mit einem Löffel herauskratzen.

4. Kokosraspel in einer Pfanne ohne Fett unter Wenden ca. 4 Minuten goldbraun rösten, herausnehmen. Sahne und Kokossirup steif schlagen. Baiser mit Ananas und Kiwis fächerförmig belegen. Physalis auf die Früchte legen. Steifgeschlagene Sahne in einem Spritzbeutel mit kleiner Sterntülle füllen. Kleine Tuffs auf die Früchte spritzen. Mit Maracuja beträufeln und mit Kokosraspel bestreuen. Sofort servieren.

Fotovermerk: "Weihenstephan" by Food & Foto, Hamburg