Kartoffel-Kräutersuppe mit Camembert-Chips

Für 4 Portionen
Pro Portion 460 kcal (1930 kJ), 33 g Fett, 28 g Kohlenhydrate, 11 g Eiweiß
Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten
Niveau: mittel

Downloads

Download Rezeptbild (Querformat) 304 dpi / jpeg /35 x 25 cm
Download Rezeptbild (Hochformat) 304 dpi / jpeg / 25 x 35 cm

Zutaten

  • 200 g Kartoffeln 
  • 50 g Weihenstephan Butter 
  • 50 ml Weißwein 
  • 800 ml Brühe 
  • 200 g Weihenstephan Schlagrahm 
  • Salz 
  • Pfeffer 
  • 1 Bund gemischte Kräuter (z.B. Schnittlauch, Bärlauch, Petersilie) 
  • 1 Weihenstephan Camembert leicht 
  • 1 Packung Brotchips aus dem Supermarkt

Zubereitungszeit
45 Minuten
Nährwerte
460 kcal
Niveau
mittel

Die Kartoffeln schälen, in kleine Würfel schneiden und in etwas Butter bei mittlerer Hitze anbraten bis sie goldgelb sind. Anschließend den Weißwein dazugeben. Nach etwa drei Minuten die Brühe und den Schlagrahm beimischen. Nach Belieben mit Pfeffer und Salz würzen. Alles bei kleiner Hitze etwa 25 Minuten köcheln lassen. Anschließend die Kräuter fein hacken und mit der Hälfte der Suppe pürieren. Das Püree zu den restlichen Kartoffeln zurück in den Topf geben und kurz verrühren. Den Camembert in feine Scheiben schneiden und auf den Brotchips anrichten. Die Chips anschließend in den vorgeheizten Backofen geben und den Käse bei 200 °C kurz weich werden lassen. Die fertigen Camembert-Chips zur Suppe servieren.

Unser Tipp: Für ein besonders aromatisches Geschmackserlebnis kann im Frühjahr statt der gemischten Kräuter auch nur Bärlauch verwendet werden.