Sardinen auf Röstbrot

Zubereitungszeit: 20 Min + Backzeit
Zutaten für 4 Portionen
Niveau: einfach

Downloads

Download Rezeptbild (Querformat) 304 dpi / jpeg / 35 x 25 cm
Download Rezeptbild (Hochformat) 304 dpi / jpeg / 25 x 35 cm

Zutaten

  • 2 saftige Limetten 
  • Filets von 8 Sardinen (ca. 300 g) 
  • Salz 
  • 100 g schwarze Quinoa 
  • Wacholderbeeren 
  • 250 g lila Urkarotten 
  • 1 Frühlingszwiebel 
  • 125 g Weihenstephan Butter 
  • Pfeffer 
  • 4 Stängel Dill oder 1/2 Schachtel Shisokresse 
  • 350 g Weihenstephan Joghurt mild 
  • 1 TL Honig 
  • 1/2 TL Chilipaste 
  • 4 oder 8 Scheiben Bauernbrot

Zubereitungszeit
20 Minuten + Backzeit
Niveau
einfach

1. Limetten auf einem Blech bei 250° C Umluft in den Ofen geben und 20 Min. garen, bis sie leicht schwarz sind. Sardinenfilets leicht salzen. Quinoa in einer Schüssel mit Wasser übergießen, 5 Min. ruhen lassen, dann in ein Sieb abgießen, kalt abspülen und mit 250 ml Wasser und 1 TL gehackten Wacholderbeeren in einem sehr kleinen Topf mit Deckel 15 Min. garen. Leicht salzen, umrühren und noch ein paar Minuten nachziehen lassen.

2. In der Zwischenzeit die Karotten schälen und in Scheiben schneiden, Frühlingszwiebel putzen, Wurzeln und welke Blätter entfernen, ebenfalls in Scheiben schneiden. Lila Zwiebelteile mit Karotten, der Hälfte der Butter, Salz und Pfeffer in eine kleine Form geben, die Ofentemperatur auf 175° C Umluft reduzieren und die Karotten etwa 30 Min. im Ofen weich garen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

3. Dill waschen, trockenschütteln und zupfen oder Kresse abschneiden und abbrausen. Karotten mit der Butter, in der sie gedünstet wurden, in einem kleinen Mixer fein pürieren. Joghurt, Dill oder Kresse, Honig und Chilipaste unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sardinenfilets auf einem Blech ausbreiten und mit einem Crème-brûlée-Brenner abflämmen – sodass die Haut leicht geröstet wird, der Fisch aber mehr lauwarm ist, als gegart wird. Limetten halbieren, Saft und Fruchtfleisch herausdrücken und mit der Quinoa mischen. 1 TL Wacholderbeeren grob hacken und über die Fische streuen.

4. Bauernbrot im Ofen oder im Toaster rösten, mit der restlichen Butter bestreichen. Joghurt-Karottencreme und Quinoa auf den Broten verteilen, mit Sardinenfilets belegen und mit Frühlingszwiebel und Dill oder Kresse garnieren.

Vegetarische Variante

Sardinen durch ein würziges Mandelkrokant ersetzen: dafür 3–4 EL Mandelkerne mit Haut in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie duften. Oft umrühren. Mit 2 EL Ahornsirup glasieren, bis der Sirup fast vollständig eingekocht ist. Mandeln auf einem leicht geölten Teller ausbreiten, mit einer Prise Rauchsalz würzen, abkühlen lassen und grob hacken. Über die fertigen Röstbrote streuen.