Fitness-Salat mit Ananas, Mango und Hähnchenbrustfilet

Für 4 Portionen
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Niveau: mittel

Downloads

Download Rezeptbild (Querformat) 304 dpi / jpeg /35 x 25 cm
Download Rezeptbild (Hochformat) 304 dpi / jpeg / 25 x 35 cm

Zutaten

  • 400 g Hähnchenbrustfilet
  • 250 g Weihenstephan Joghurt mild 0,1 % Fett
  • 1 Mango
  • 1 Ananas
  • 1⁄2 Granatapfel
  • 300 g gemischter Blattsalat (Romanasalat, Eisbergsalat, Lollo Bianco, Eichblattsalat) 1 EL schwarze Sesamkörner
  • 2-3 EL Pinienkerne
  • 30 ml Olivenöl
  • Kräuter der Provence
  • Salz, Zucker, Pfeffer 

Zubereitungszeit
25 Minuten
Niveau
mittel

1. Die Hähnchenbrust mit etwas Öl, Kräutern der Provence und Salz marinieren und in einer Grillpfanne anbraten. Hat das Fleisch von beiden Seiten schöne Grillstreifen, kommt es zum Nachgaren bei 120 °C Umluft für 5 Minuten in den Ofen. Das abgekühlte Hähnchenbrustfilet in ca. 1⁄2 cm dicke Scheiben schneiden.

Alternativ kann das Fleisch auch bereits vor dem Braten in feine Streifen geschnitten werden. Dann entfällt das Nachgaren der Hähnchenbrust im Ofen. Diese kann nun direkt auf den Salatteller gegeben werden.

2. Mango und Ananas ebenfalls in ca. 1⁄2 cm dicke Streifen schneiden und zwischen den Scheiben des Hähnchenbrustfilets anrichten. Das übrig gebliebene Obst pürieren und mit Weihenstephan Frischer Joghurt mild 0,1 % zu einem Dressing verrühren. Mit Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken.

3. Den Blattsalat auf 4 Tellern anrichten. Das Fleisch und das Obst fächerartig um den Salat legen. Das Obst-Joghurt-Dressing über den Salat, das Fleisch und das Obst geben. Kerne aus dem Granatapfel lösen und über den Salat verteilen. Zum Schluss die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten und zusammen mit den Sesamkörnern ebenfalls über den Salat geben.

Tipp: Röstet man Sesam vorher an, so kann er sein nussiges, kräftiges Aroma entfalten.