Die Geschichte der Molkerei Weihenstephan

Die Molkerei Weihenstephan blickt auf fast 1.000 Jahre Erfahrung in der Milchverarbeitung in Bayern zurück. Viel ist in dieser Zeit geschehen...

1021

Bischof Egilbert baut im Herzen von Bayern am Weihenstephaner Berg ein Kloster auf. Wenig später beginnen Benediktiner Mönche mit der Herstellung von Milchprodukten. Bis zum Jahr 1803 produzieren sie ausschließlich für ihren eigenen Bedarf.

1803

Im Zuge der Säkularisierung erfolgt die Auflösung des Klosters. Der Gutsbesitz wird schließlich in eine Musterlandwirtschaft umgewandelt.

1898

Die Königlich Bayerische Molkereischule wird gegründet.

1967

Die Staatliche Molkerei wird in ein kaufmännisch organisiertes Unternehmen des Freistaates Bayern umgewandelt.

1984-1994

Die Weihenstephan H-Milch kommt in der weißblauen Verpackung auf den Markt. 1994 wird erstmals Weihenstephan Rahmjoghurt in fruchtigen Sorten angeboten.

1998

Umzug in den Neubau auf Gut Schlüterhof, auf dem sich bis heute der Firmensitz der Molkerei befindet. 

2006

Weihenstephan bietet jetzt auch laktosefreie H-Milch in zwei Fettstufen mit 1,5 % und 3,5 % an.

2013

Die bewährte Weihenstephan H-Milch schmeckt dank des neu entwickelten Herstellungsverfahrens noch frischer im Geschmack.

2017

Mit den beiden Produkten „Die Streichzarte“ tritt die Marke in das Segment der Mischstreichfette ein.

Heute ist Weihenstephan ein privat geführtes Unternehmen und ein bedeutender Markenartikelhersteller im nationalen Premiumsegment. Das Unternehmen bietet mit seiner breiten Produktpalette rund 70 Produkte, wie erstklassige Milch, Butter und Sahne, sowie Rahm- und Naturjoghurt, Buttermilch und Quark.


Unternehmen: Molkerei Weihenstephan GmbH & Co. KG

Firmensitz: Freising in Bayern

Mitarbeiter: ca. 150

Im Jahr werden rund 300 Millionen Molkereiprodukte hergestellt. Wir bieten Ihnen Bestes aus der bayerischen Region. Dazu gehören erstklassige Milch, Butter und Sahne sowie Frucht- und Naturjoghurt, Buttermilch, Quark und Käse. Insgesamt finden sie von Weihenstephan über 70 verschiedene Produkte im Kühlregal.