Misobutter

Zutaten

Für 350 g Butter
  • 200 g helles Shiro-Miso
  • 250 g Weihenstephan Butter
  • 1 saftige Zitrone
  • 5 EL Ahornsirup

Zubereitung

  • Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Miso auf einem Backpapier gleichmäßig dünn ausstreichen und im Ofen etwa 20 Min. ziemlich dunkelgolden backen. Die Ränder dürfen schon fast schwarz werden.

  • In der Zwischenzeit Butter schaumig weiß schlagen.

  • Zitrone heiß waschen, trocken rubbeln, dann die Schale abreiben und den Saft auspressen. Zitronensaft und Ahornsirup fast vollständig einkochen. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

  • Alle vorbereiteten Zutaten im Universal-Zerkleinerer oder mit einem Pürierstab fein mixen – dabei erst mal nur etwa die Hälfte vom Miso zugeben und abschmecken–- je nach Hersteller kann das manchmal schon reichen. (Restliches Miso in diesem Fall in einem Glas im Kühlschrank aufbewahren und als Gewürz für Suppen, Saucen oder Ragouts verwenden.)

  • Die fertige Misobutter eher nicht kalt stellen, damit die Butter schön weich bleibt.

    Tipp
    Unsere Weihenstephan Miso-Butter passt sehr gut zu Bauernbrot mit gegrilltem oder gepickeltem Gemüse und auch zu kurz gegrilltem bayerischem Bauernhuhn-Saté.



Rote-Bete-Aufstrich
Zum Rezept
Röstzwiebel-Senf-Aufstrich
Zum Rezept
Kräuteraufstrich mit Zitrone
Zum Rezept